Skihalle in Bispingen

Snow Dome: Neue Besitzer, neue Fassade

+
Foto: Der Snow Dome in Bispingen wechselt den Besitzer.

Bispingen - Die Skihalle Snow Dome in Bispingen in der Lüneburger Heide wechselt den Besitzer. Die bisherigen Eigentümer rund um die Bergbahnen Sölden aus dem Tiroler Ötztal hätten mit drei Investoren eine Übereinkunft zum Verkauf der Anlage getroffen, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Auch das Management werde in diesem Zuge neu geordnet.

Neuer Eigentümer sei die Skihallen Service GmbH, in der sich drei Investoren zusammengetan hätten. Beteiligt seien der Hamburger Gastronom Frank Blin, die Treugast Solutions Group unter Leitung von Stephan Gerhard sowie Alois Haider. Die derzeit rund 120 fest angestellten Mitarbeiter sollen in die neue Gesellschaft übernommen werden. Haider und Gerhard werden Geschäftsführer der Skihallen Service GmbH. Neuer General Manager des Snow Dome wird der Wiener Franz Erhardt. Er löst Geschäftsführer José Fernandes ab, der den Snow Dome seit 2010 geleitet hatte.

Die Gastronomie der Anlage soll künftig Teil der Hofbräu-Marke werden. Blin betreibt bereits Hofbräu-Häuser in Berlin und Hamburg. Im Jahr 2013 war die Anlage an der Autobahn A7 zwischen Hamburg und Hannover für sieben Monate geschlossen worden. Sanierungsbedarf und hohe Energiekosten hatten die Eigentümer von der Bergbahnen Sölden GmbH zu dem Schritt veranlasst. Ein neues Kühlungssystem und veränderte Öffnungszeiten sollten helfen, die Kosten zu reduzieren.

dpa

Kommentare