USA

Sohn von Football-Star nach Misshandlung gestorben

+
Foto: Der US-Football-Star Adrian Peterson.

New York - Adrian Peterson kennt in den USA jeder Sportfan. Doch das erfolgsverwöhnte Leben des Football-Stars ist von einem furchtbaren Unglück überschattet worden: Petersons zweijähriger Sohn ist tot – und die Polizei geht von schwerer Misshandlung als Ursache aus. Dem mutmaßlichen Täter drohen 40 Jahre Haft.

Der zwei Jahre alte Sohn des US-Football-Stars Adrian Peterson ist nach Medienberichten an den Folgen einer Misshandlung gestorben. Der Junge sei am Freitag in einem Krankenhaus in South Dakota seinen schweren Verletzungen erlegen, meldeten US-amerikanische Medien am Samstag übereinstimmend. Ein Freund der Mutter sei laut Polizeiangaben als Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 28 Jahre alte Peterson zählt zu den erfolgreichsten Spielern des US-Nationalsports.

CNN berichtete, der Freund der Mutter habe selbst den Notruf gewählt, weil der Kleine zu ersticken drohte. Die Helfer hätten den Jungen bewusstlos gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Dort sei er am nächsten Tag gestorben. Die schweren Kopfverletzungen führten die Polizisten auf eine Misshandlung zurück. Der festgenommene 27-Jährige sei allein mit dem Kind zu Hause gewesen. Sollte sich der Verdacht tatsächlich bestätigen, drohen dem Mann 40 Jahre Haft.

Die Polizei wollte nicht bestätigen, dass es sich bei dem Jungen tatsächlich um Petersons Sohn handelt. Der Vater des Stars, Nelson Peterson, sagte der „St. Paul Pioneer Press“ jedoch, bei dem Kind handele es sich um seinen Enkel und Petersons Sohn. Der Sportler selbst dankte per Twitter „meiner Familie, meinen Fans und auch den Fans anderer Teams für ihre Unterstützung“. Ein Training am Freitag hatte er wegen „einer Familienangelegenheit“ abgesagt.

Adrian Peterson, der derzeit für die Minnesota Vikings spielt, gehört zu den bekanntesten Sportlern der USA. Sein Leben war aber reich an Schicksalsschlägen. Als er selbst ein Kind war, 1993, wurde sein Bruder von einem betrunkenen Autofahrer überfahren und getötet, während der Neunjährige mit Adrian spielte. Fünf Jahre später wurde sein Vater wegen Geldwäsche zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Einige Jahre später wurde Petersons Stiefbruder ermordet.

dpa

Kommentare