Sturz von einer Klippe

Sohn von Nick Cave tödlich verunglückt

+
Foto: Die Aufnahme zeigt Nick Cave im Februar 2015 in London.

London - Der australische Rockstar Nick Cave trauert um seinen Sohn Arthur. Der 15-jährige ist in Südengland bei einem Sturz von einer Klippe tödlich verunglückt. Die Umstände des Unglücks sind unklar.

Der Jugendliche wurde am Dienstagabend am Fuße der Steilküste von Brighton gefunden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er sei ins Krankenhaus gebracht worden, aber noch am Abend an den schweren Verletzungen gestorben. Offenbar handelte es sich um einen Unfall. "Der Tod wird nicht als verdächtig eingestuft", sagte ein Polizeisprecher. Nähere Angaben machte er nicht.

"Unser Sohn Arthur ist am Dienstagabend gestorben", teilten Cave (57) und seine Frau Susie mit. "Er war unser schöner, glücklich liebender Junge." Die beiden baten um "Ungestörtheit", die die Familie zum Trauern brauche. Die Familie lebt im Seebad Brighton, Arthur hatte einen Zwillingsbruder mit dem Namen Earl. Cave hat zwei weitere Söhne von anderen Frauen.

Der gebürtige Australier Nick Cave (57) zog in den 80er Jahren mit seiner damaligen Punk-Band The Birthday Party nach London. Seine größten Erfolge feierte er mit seiner Band Nick Cave and the Bad Seeds. Bekannt wurde er auch durch ein Duett mit Kylie Minogue ("Where The Wild Roses Grow").

dpa/afp

Kommentare