Unfall

Soldat verletzt Kameraden mit Messer

Munster - Mit einem Messer hat ein Bundeswehrsoldat in Munster einen Kameraden schwer verletzt. Der erlitt eine Schnittwunde am Bauch.

Wunde sei vermutlich unbeabsichtigt durch "spielerischen Umgang" mit der Waffe entstanden, sagte ein Presseoffizier der "Böhme-Zeitung" in Soltau. Der Verletzte sei nach dem Vorfall am Mittwoch mit einem zivilen Rettungshubschrauber von der Hindenburgkaserne in ein Krankenhaus geflogen und operiert worden. Sein Zustand sei stabil.

Die Polizei ermittle wegen fahrlässiger Körperverletzung, sagte ein Sprecher. Der Soldat gehört zum Panzergrenadierbataillon 92.

lni

Kommentare