Tierische Aktion

Kuh steckt bis zum Hals im Wassergraben

+

Bremen - Eine Kuh, ein Wassergraben und ein unfreiwilliges Bad. Das Rindvieh steckte bis zum Hals im Wasser. Ein Spaziergänger entdeckte das hilflose Tier und alarmierte die Retter.

Bis zum Hals hat einer Kuh in Bremen das Wasser gestanden. Sie steckte in einem Graben. Ein Spaziergänger rief die Polizei, die dem Tier auf Abwegen gleich Vorsatz unterstellte: Im Gegensatz zu ihren schwarz-weißen Artgenossen auf der Weide handelte es sich um eine braun-weiß gefleckte Kuh.

Sie habe sich womöglich ausgegrenzt gefühlt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Feuerwehr und Bauer zogen sie am Sonntag mit einem Traktor aus dem Graben. „Zumindest bis zum Hals hatte der Schlamm kurzfristig den Willen der Kuh erfüllt und sie farblich den Schwarzbunten angeglichen“, heißt es weiter im Polizeibericht.

dpa

Kommentare