Premiere in 2017

Steve Jobs bekommt eine eigene Oper

+
Foto: Steve Jobs bei einer Apple-Präsentation im August 2007 in San Francisco.

Santa Fe - Das Leben von Apple-Mitbegründer Steve Jobs soll nach mehreren Filmen nun auch als Oper auf die Bühne kommen. Das Opernhaus von Santa Fe kündigte die Premiere für 2017 an. Das Werk des Komponisten Mason Bates trägt den Namen "The (R)evolution of Steve Jobs".

Dabei soll es um die Einflüsse gehen, die Jobs geprägt haben. Dazu zählen der Buddhismus, der schnelle Aufstieg und Fall in seiner ersten Zeit bei Apple und seine Frau Laurene, erklärte die Santa Fe Opera.

Die Produktion "elektro-akustischer" Musik werde "so innovativ wie der Mann selbst" sein. Der als Technik-Visionär gefeierte Jobs war im Herbst 2011 mit 56 Jahren an den Folgen einer langjährigen Krebserkrankung gestorben.

dpa

Kommentare