Beim Spaziergang

Stinktier findet Marihuana

+
Foto: Ein zahmes Stinktier hat in Osnabrück beim Spazierengehen einen Beutel mit Drogen gefunden.

Osnabrück - Ein Stinktier hat in Osnabrück Talent als Drogensucher bewiesen. Skunk Mo, der bei einer Frau als Haustier lebt, erschnüffelte bei einem Spaziergang mit seinem Frauchen Marihuana in einem Abluftrohr.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, warf die 26-Jährige das Drogenpaket zunächst wieder fort. Später verständigte sie dann aber doch die Polizei, nachdem sie mit einem Bekannten über die Sache gesprochen hatte. Als die Beamten nachschauten, fanden sie keine Drogen mehr.

Der als Haustier gehaltene Skunk hat übrigens keine Stinkdrüsen mehr.

dpa

Kommentare