Kein Fleisch, weniger Vorurteile

Studie: Veganer sind die besseren Menschen

+
Foto: Eine vegane Spinat-Suppe mit Salat auf der "Veggie World" in Wiesbaden.

Hannover - Wissenschaftler wollen herausgefunden haben: Veganer haben seltener Vorurteile gegenüber Minderheiten als Menschen, die Fleisch essen. Wir widersprechen – zumal die Untersuchung nur eingeschränkt repräsentativ ist.

Hiobsbotschaft mitten in der Grillsaison: Wir, die wir derzeit am liebsten permanent Steaks und Würstchen brutzeln würden, wir Fleischesser also sind engstirnige, autoritätshörige Zeitgenossen. Ach ja, und einen latenten Hang zum Rassismus bescheinigt man uns auch gleich noch. Da bleibt einem die Bratwurst ja glatt im Halse stecken – oder anders gesagt: Haben wir eine Chance, bessere Menschen zu werden, wenn wir von Tafelspitz auf Tofu umschwenken?

Einer Studie eines Forscherteams aus Mainz und Wuppertal zufolge haben die Vegetarier und Veganer in Deutschland offenbar seltener Vorurteile gegenüber Minderheiten, sie hegen weniger Sympathien für autoritäre Denkmuster und soziale Hierarchien, und sie halten nicht so sehr an Althergebrachtem fest.

Die ultimativen Gutmenschen

Das alles haben die Experten bei der Befragung von knapp 1400 Personen herausgefunden. Die vegan lebenden Probanden stellten sich dabei als die ultimativen Gutmenschen heraus, gegen die sogar die Vegetarier deutlich abfallen.

Diese unterschiedlichen Einstellungen seien bei Männern sogar noch viel ausgeprägter als bei Frauen, sagt die Ko-Autorin der Studie, Susanne Singer von der Mainzer Universitätsmedizin. Dies liege eventuell daran, dass Männer häufiger aus ideellen Gründen wie zum Beispiel aus Rücksicht auf andere Lebewesen zu Vegetariern werden und bei Frauen dagegen eher gesundheitliche Aspekte im Vordergrund stehen. Diese vorbildliche Einstellung schlägt dann eben in allen Lebensbereichen durch.

Die Verfasser der Studie räumen allerdings selbst ein, dass die Ergebnisse nur eingeschränkt repräsentativ sind. Man darf wohl hinzufügen, dass es auch unter uns Fleischessern durchaus tolerante, weltoffene Leute gibt. Wir dulden ja sogar milde lächelnd, dass die innovativen Veganer Steaks und Würstchen aus fleischlosen Substanzen nachbauen. Sie schätzen also die Illusion, Geschlachtetes zu verzehren – wer war jetzt noch gleich der bessere Mensch?

Kommentare