Santa Barbara

Surfer bei Hai-Attacke in Kalifornien getötet

+
Foto: Ein Hai hat am Dienstag einen Surfer in Kalifornien getötet.

San Francisco - Ein Surfer in Kalifornien ist am Dienstag von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Andere Wellenreiter hätten das 38-jährige Opfer noch aus dem Wasser gezogen, berichtete die „Los Angeles Times“ unter Berufung auf die Polizei.

Nach vergeblichen Wiederbelebungsversuchen sei der Mann dann aber am Strand für tot erklärt worden. Der Unfall ereignete sich im Bezirk Santa Barbara nahe dem Militärstützpunkt Vandenberg Air Force Base. Um welche Art von Hai es sich handelte, blieb zunächst unklar. Der Strand wurde vorübergehend für den Badebetrieb gesperrt.

Im Oktober 2010 war an demselben Strand ein 19-jähriger Student von einem Weißen Hai zu Tode gebissen worden. Der Hai hatte das linke Bein des Surfers teilweise abgebissen. Freunde halfen dem Opfer an den Strand, wo der junge Mann seinen schweren Verletzungen erlag. An einem benachbarten Strand war es 2003 zu einem tödlichen Angriff auf einen Wellenreiter gekommen.

Seit der Aufzeichnung von Hai-Attacken in den 1950er Jahren wurden vor der kalifornischen Küste über ein Dutzend Todesfälle verzeichnet.

dpa

Kommentare