Systemausfall am Dienstagabend

Technische Panne behindert Reiseverkehr am Hauptbahnhof

+
Foto: Ein technischer Defekt hat am späten Dienstagabend für Frust unter den Reisenden gesorgt.

Hannover - Eine Systemausfall hat den Reiseverkehr am Hauptbahnhof Hannover am späten Dienstagabend stark behindert. Bahnkunden konnten keine Fahrkarten an den Automaten kaufen und die große Anzeigetafel in der Bahnhofshalle war zeitweise außer Betrieb.

Offenbar war das Computersystem im Hauptbahnhof am späten Abend zusammengebrochen. Durch das System wird der Bezahlvorgang an den Fahrkartenautomaten ebenso gesteuert, wie die Anzeigetafel mit den Abfahrtszeiten der Züge. Wie ein Bahnmitarbeiter gegenüber der HAZ erklärte, sei die Internetverbindung des Systems außer Betrieb.

Vor dem Service-Point am Haupteingang des Bahnhofs bildeten sich lange Schlangen von frustrierten Kunden. Da zu dieser späten Uhrzeit der Fahrkartenkauf nur an den Automaten möglich ist und kein Schalter mehr besetzt ist, begaben sich viele Bahnkunden ohne Fahrkarten zu den Gleisen.

Der Grund für den Systemausfall ist bislang unklar. Nach Angaben einer Mitarbeiterin der Deutschen Bahn versuchten Techniker vor Ort, die Störung schnellstmöglich zu beheben. Man rechne damit, dass die Probleme in kurzer Zeit behoben seien, hieß es um kurz vor Mitternacht.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

mic

Kommentare