Kinderärzte verordnen

Theater auf Rezept

+

Hildesheim - Besser ankommen als bittere Medizin wird es in jedem Fall: Kinder- und Jugendärzte in Hildesheim geben ihren jungen Patienten bei den Vorsorgeuntersuchungen künftig einen Theatergutschein.

Als erstes Haus in Niedersachsen beteiligt sich das Theater für Niedersachsen (TfN) an dem 2009 in Düsseldorf gestarteten Projekt "Theater auf Rezept". Die Kosten in Höhe von 3000 Euro trage der Rotary Club Hildesheim, teilte das TfN am Donnerstag mit. "Theater auf Rezept" wird von der Stiftung "Kind und Jugend" und dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte organisiert. Das Projekt soll ein Anreiz sein, die Vorsorgeuntersuchungen überhaupt wahrzunehmen.

Das Junge Theater am TfN zeigt vier bis fünf Inszenierungen pro Spielzeit, die von etwa 3000 Kindern und Jugendlichen besucht werden. "Ich finde den Ansatz faszinierend, auch jungen Menschen aus bildungsfernen Schichten zu ermöglichen, auf diesem Wege eine Kultureinrichtung kennenzulernen", sagte TfN-Intendant Jörg Gade. Bundesweit machen jetzt 15 Häuser bei "Theater auf Rezept"mit.

lni

Kommentare