Baden-Württemberg

Tierhalterin sperrt 13 Hunde ins Auto

+
Foto: Nur ein kleiner Spalt für ein wenig Luft: So ließ eine Tierhalterin ihre 13 Hunde im Auto zurück.

Weingarten - „Lebensunwürdige Zustände“: Eine 50-jährige Tierhalterin in Baden-Württemberg hat ihre 13 Hunde im Auto eingeschlossen und nur einen winzigen Spalt am Fenster offen gelassen. Auf sie kommen nun strafrechtliche Konsequenzen zu.

Eine Tierhalterin hat im baden-württembergischen Weingarten ihre 13 Hunde im Auto eingeschlossen und ein Fenster nur einen winzigen Spalt offen gelassen. In dem Wagen hätten „lebensunwürdige Umstände“ geherrscht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. „In ihrem eigenen Kot und Urin, teilweise kreuz und quer übereinander stehend und sitzend, befanden sich insgesamt 13 Hunde, die nach Frischluft hechelten.“

Die 50-jährige Besitzerin wurde am Dienstagabend nebenan in einem Fastfood-Restaurant gefunden. Auf sie kämen nun strafrechtliche Konsequenzen zu, hieß es weiter.

dpa

Kommentare