Prozessauftakt nach Tat in Hildesheim

"Töte die Taxifahrerin, stich sie ab"

+
Foto: Eine Gruppe junger Männer soll den 18-jährigen mutmaßlichen Haupttäter dazu angestiftet haben, eine Taxifahrerin in Hildesheim zu töten.

Hildesheim - Weil eine Taxifahrerin in Hildesheim eine angetrunkene Gruppe nicht mitnehmen wollte, sollen zwei der Angeklagten einen 18-Jährigen dazu gedrängt haben, die Frau zu töten. Dieser rief die Taxifahrerin unter einem anderen Vorwand erneut - und stach ihr kurz nach Abfahrt mit einem Messer in den Hals. Die Frau überlebte.

Nach einem versuchten Mord an einer Taxifahrerin in Hildesheim müssen sich fünf junge Leute seit Montag vor dem Landgericht verantworten. Aus Verärgerung darüber, dass die Fahrerin die angetrunkene Gruppe nicht mitnehmen wollte, sollen zwei der Angeklagten den mutmaßlichen 18 Jahre alten Haupttäter laut Anklage dazu gedrängt haben, die Frau zu töten. "Töte die Taxifahrerin, stich sie ab", habe einer dem jungen Mann gesagt und ihn auch mit einem Elektroschocker traktiert. Unter einem Vorwand rief der 18-Jährige die Fahrerin erneut und stach ihr kurz nach der Abfahrt laut Anklage mit einem Messer in den Hals. Die Frau überlebte, weil sie sich kräftig wehrte.

dpa

Kommentare