Sauerland

Tötung am Telefon gemeldet: Polizei findet zwei Leichen

Arnsberg - Tödliches Ehedrama im Sauerland: Nach einem Geständnis am Telefon, seine Ehefrau umgebracht zu haben, hat die Polizei in einem Einfamilienhaus in Arnsberg zwei Leichen gefunden.

Ein 74 Jahre alter Mann hatte am Samstag den Notruf der Polizei angerufen. „Er sagte, dass er seine Frau getötet hat. ’Sie können vorbeikommen, die Tür ist offen’“, berichtete der ermittelnde Staatsanwalt Klaus Neulken. Die Beamten fanden neben der getöteten Ehefrau (73) auch die Leiche des Anrufers in dem im Ortsteil Hüsten gelegenen Haus des Paares.

Er hat seine Frau mit einem Messer getötet und sich selbst im Nebenraum erhängt“, sagte Neulken. Bisher gebe es keine Hinweise darauf, dass Dritte an der Tat beteiligt waren. Die Leichen waren noch am Samstag obduziert worden. Das Ehepaar lebte allein in dem Einfamilienhaus. Nach Auskunft des Staatsanwaltes hatte es im Vorfeld „langjährige eheliche Zwistigkeiten“ gegeben. „Sie haben zwar zusammen gelebt, waren sich aber offenbar nicht grün.“

dpa

Kommentare