„Associated Airlines“-Maschine versagt

13 Tote bei Flugzeugabsturz in Nigeria

+
Foto: Ein Flugzeug der Gesellschaft „Associated Airlines“ stürzte am Donnerstag in Nigeria ab – mindestens 13 den 20 Passagiere starben.

Kapstadt/Lagos - Der Flug zum Begräbnis einer Gouverneurs in Nigeria endet für viele Trauergäste tödlich. Beim Absturz sterben die meisten Insassen.

Beim Absturz eines Flugzeugs kurz nach dem Start sind in Nigeria mindestens 13 Menschen getötet und sechs weitere verletzt worden. Kaum eine Minute nach dem Abheben vom internationalen Flughafen Lagos sei das Flugzeug am Donnerstagmorgen wegen Versagens der Triebwerke abgestürzt und in Brand geraten, teilte die nigerianische Luftfahrtbehörde Nama mit.

An Bord der Maschine der Gesellschaft „Associated Airlines“, die nach Akure im Westen des Landes fliegen sollte, waren demnach insgesamt 20 Personen. Das Schicksal eines Insassen war am späten Nachmittag noch unklar. Die 13 Fluggäste an Bord waren auf dem Weg zur Beerdigung des Gouverneurs des Bundesstaates Ondo, Olusegun Agagu, dessen sterbliche Überreste ebenfalls in der Maschine waren.

dpa

Kommentare