Nach 3800 Kilometern

Trecker-Willi am Nordkap angekommen

+

Lauenförde - Trecker-Willi hat es geschafft: Knapp acht Wochen nach dem Start in Südniedersachsen ist der 79-jährige Rentner Winfried Langner mit seinem Traktor-Gespann am Nordkap angekommen. Trecker und Fahrer hätten die rund 3800 Kilometer lange Reise gut überstanden, sagte Langners Tochter Sabine Langner-Uslu am Freitag.

Ihr Vater habe nach der Ankunft am Nordkap die Nacht am Nordkap in seinem kleinen Wohnwagen verbracht. Die "Neue Westfälische" berichtete, Trecker-Willi sei am Donnerstag im dichten Nebel an nördlichsten Punkt Europas angekommen.

Am Nordkap entrollte Langner, der vom Rentner Günther Ingwersen aus Husum (Schleswig-Holstein) begleitet wird, die Fahne seiner Heimatgemeinde Lauenförde (Kreis Holzminden) für ein Erinnerungsfoto.

Trecker-Willi wurde bundesweit bekannt, weil er schon viele Trecker-Fernreisen unternommen hat. Sein grüner Traktor Robert - ein Deutz vom Typ D15 mit 15 Pferdestärken - zieht einen kleinen Wohnwagen mit sich. Mit maximal Tempo 18 war Trecker-Willi schon in der Schweiz, in Österreich und in Spanien. Voraussichtlich im September will Langner wieder in seinem Heimatort eintreffen. Dort soll ihm ein großer Empfang bereitet werden.

Oma Inge war mit ihrem Trecker schon da

Trecker Willi ist nicht der erste, der mit seinem Traktor den Weg zum Nordkap bestreitet. Vor einem Jahr hat Inge Fälchle diesen Weg von Neustadt zum Nordkap und zurück schon bestritten.

lni

8087527

Kommentare