Auffahrunfall bei Hildesheim

Unfall auf A7: Hannoveraner schwer verletzt

Holle - Mehrere Autos waren am Dienstagabend auf der A7 bei Hildesheim in einen Auffahrunfall verwickelt. Besonders schwer erwischt es einen 30-Jährigen aus Hannover: Der Mann musste per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein 30-jähriger LKW-Fahrer aus Hannover ist am Dienstagabend bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 vor dem Dreieck Salzgitter bei Holle (Kreis Hildesheim) schwer verletzt worden.

Insgesamt vier Fahrzeuge fuhren in Fahrtrichtung Kassel aufeinander, da ein 58-jähriger abbremsen musste, wie die Polizei mitteilte. Der 30-Jährige wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein 58-jähriger Autofahrer wurde leicht verletzt. Die zwei weiteren Fahrer blieben unverletzt. Die A7 war ab der Anschlussstelle Derneburg für rund acht Stunden voll gesperrt.

dpa

Kommentare