Stellwerkfehler

Zug verfährt sich in Düsseldorf

+

Düsseldorf - Es passiert nicht oft, dass sich ein Zug verfährt: Dem Westfalen-Express der Linie RE6 von Düssendorf nach Minden ist genau dies am Donnerstag passiert. Schuld war allerdings nicht der Lokführer, sondern das Stellwerk.

Wie ein Bahnsprecher bestätigte, war der Zug am vergangenen Donnerstag aufgrund eines Fehlers im Stellwerk Düsseldorf nicht wie geplant über Düsseldorf-Flughafen gefahren, sondern über Ratingen-Lintorf. Dort sei der Irrtum bemerkt und der Regionalexpress auf seine Strecke zurückgeführt worden. Die genaue Ursache für den Stellwerkfehler werde noch ermittelt, hieß es. "Wir vermuten menschliches Versagen."

Unfallgefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, weil die Strecken inBlockabschnitte unterteilt seien. "Wenn sich ein Zug in so einem Abschnitt befindet, wird die Einfahrt anderer Züge durch Signale verhindert", so der Bahnsprecher. Der Umweg bescherte dem Westfalen-Express 20 Minuten Verspätung. Der Vorfall war durch Berichte von Passagieren bekanntgeworden.

dpa

Kommentare