Tag des Baumes

Wald breitet sich in Niedersachsen wieder aus

+
61.000 Hektar mehr: Der Wald in Niedersachsen breitet sich wieder aus.

Hannover - Die Wälder haben sich in den vergangenen beiden Jahrzehnten in Niedersachsen ausgebreitet. Seit 1979 sind landesweit Waldflächen von insgesamt knapp 61.000 Hektar hinzugekommen.

Damit gibt es jetzt mehr als eine Million Hektar Wald, teilte der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie zum „Tag des Baumes“ mit.

Insgesamt machen Wälder damit einen Anteil von 21,8 Prozent der Landesfläche aus. Bundesweit lag der Waldanteil zum Stichtag 31. Dezember 2011 mit gut 30 Prozent allerdings deutlich höher als in Niedersachsen. Deutlich übertroffen wird dieser Anteil jedoch von der waldreichsten Region Niedersachsens, dem Harz. In den Kreisen Goslar und Osterode liegt der Anteil bei knapp 60 Prozent.

Der Tag des Baumes wird nach Angaben des Deutschen Forstvereins weltweit begangen. In Deutschland wurde er erstmals im Jahr 1952 durch eine Baumpflanzung des damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss gefeiert. Heutzutage finden anlässlich des Tages überall in Deutschland zahlreiche Baumpflanzaktionen statt.

dpa

Kommentare