Eine Lindholm-Folge pro Jahr reicht nicht

Weil will mehr "Tatort"-Folgen aus Hannover

+

Hannover - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil macht sich für mehr Folgen des ARD-"Tatortes" aus Hannover stark: Es sollten mehr Folgen in Niedersachsen gedreht werden. "Ich würde mir wünschen, wenn wir mehr "Tatort"-Folgen mit Hauptkommissarin Charlotte Lindholm hätten", sagte der SPD-Politiker.

Nach Angaben des Norddeutschen Rundfunks wird einmal pro Jahr ein "Tatort" mit Maria Furtwängler in der Hauptrolle in der Landeshauptstadt gedreht, sie ist damit seltener als andere "Tatort"-Kommissare imEinsatz.

Neben Lindholm mag Weil auch Tatortkommissar Klaus Borowski. "Die Kieler-Tatorte sind erstklassig", betonte er. Generell gehöre der "ARD"-Tatort amSonntagabend im Hause Weil zum Pflichtprogramm. "Und zwar von Anfang an, ich gehöre ja zu den älteren Semestern. Vorher Tagesschau und dann Tatort", sagte Weil.

Zuletzt ist eine Lindholm-Folge auf dem Fliegerhorst in Wunstorf gedreht worden.

lni

7870077

Kommentare