Scharbeutz

Wieder stirbt ein Schwimmer in der Ostsee

+
Foto: Am Timmendorfer Strand wurden nach mehreren Badeunfällen Warnschilder aufgestellt - nun ist wieder ein Schwimmer in der Ostsee ums Leben gekommen, diesmal bei Scharbeutz.

Scharbeutz - Beim Baden in der Ostsee vor Scharbeutz (Kreis Ostholstein)ist am Dienstag erneut ein Schwimmer ums Leben gekommen.Retter zogen den leblosen Körper aus dem Wasser, Wiederbelebungsversuche scheiterten, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Sie konnte noch keine Angaben darüber machen, ob es sich um eine Frau oder einen Mann handelte. Nach erschreckend vielen tödlichen Badeunfällen an derOstseeküste innerhalb weniger Tage hat die Polizei an die Badegäste appelliert, rote Flaggen der DLRGund direkt am Wasser aufgestellte Hinweisschilder auch wirklich zu beachten.

Bei hohem Wellengang an der Ostsee und einer starken Unterströmung mussten die Retter auf der Insel Rügen am Sonntagnachmittag innerhalb einer Stunde acht Menschen aus dem Wasser ziehen. Sieben wurden lebend geborgen, für einen 56-jährigen Familienvater aus der Nähe von Hannover kam jede Hilfe zu spät. Insgesamt starben am Wochenende 18 Menschen bei Badeunfällen.

Mehr in Kürze

dpa

Kommentare