Beatrix dankt ab

Willem-Alexander erhält die niederländische Krone

+
Foto: Die niederländische Königin Beatrix (links) bei der Untzerzeichnung der Abdankungsurkunde. Damit ist ihr 46-jähriger Sohn Willem-Alexander (mitte) der neue König in den Niederlanden.

Amsterdam - Nach 33 Jahren haben die Niederlande einen neuen König. Beatrix' Unterschrift besiegelte den Beginn der neuen Ära. Dann trat Willem-Alexander mit seiner Familie auf den Balkon - ein bewegender Moment, bei dem auch Tränen flossen. Bei einer kirchlichen Zeremonie schwor Willem-Alexander seinen Eid als König.

Willem-Alexander ist neuer König der Niederlande. Es war genau 10.07 Uhr und 43 Sekunden, als es offiziell wurde: Königin Beatrix (75) besiegelte mit ihrer Unterschrift unter der Abdankungsurkunde nach 33 Jahren auf dem Thron die Übergabe der Oranje-Monarchie an ihren ältesten Sohn. Es ist das erste Mal seit 123 Jahren, dass ein Mann Staatsoberhaupt der Niederlande ist.

In einer bewegenden letzten Fernsehansprache als Staatsoberhaupt hatte Beatrix sich am Vorabend bei ihrem Volk für dessen Vertrauen und die Unterstützung bedankt. Zugleich betonte sie, Willem-Alexander sei „in jeder Hinsicht“ gut auf seine Aufgabe als neuer König vorbereitet.

Bei der Zeremonie in der Nieuwe Kerk in Amsterdam leistete Willem-Alexander seinen Eid als neuer König der Niederlande. In einer Huldigungszeremonie schwor der 46-Jährige, die Verfassung des Königreichs zu wahren und sein Amt gewissenhaft auszuüben. Zudem gelobte er, die Unabhängigkeit der Niederlande zu verteidigen und das Gemeinwohl zu fördern. Schauplatz der Amtseinführung war die Neue Kirche in der Hauptstadt Amsterdam. Dort hatten sich am Mittag mehr als 2000 geladene Gäste versammelt. Unter ihnen waren zahlreiche Repräsentanten des europäischen Hochadels sowie von Fürsten- und Königshäusern aus aller Welt.

Die offiziellen Zeremonien hatten bereits um 9 Uhr mit Salutschüssen begonnen. Insgesamt wurden von einem Marineschiff im Amsterdamer Hafen 101 Schüsse zu Ehren von Beatrix abgefeuert. Zehntausende Menschen feierten in Amsterdam den Thronwechsel. Vor dem Palast am Damplatz strömten bereits am frühen Dienstagmorgen Tausende zusammen, um sich die Plätze mit der besten Sicht auf den Balkon des Stadtschlosses zu sichern.

Für die Sicherheit sind 12.500 Polizisten im Einsatz. Zu den Gästen der Feierlichkeiten gehören zahlreiche Vertreter von Fürsten- und Königshäusern, unter ihnen der britische Thronfolger Prinz Charles mit seiner Frau Camilla. Während des Thronwechsels erklang aus Tausenden Kehlen der Sprechgesang "Bea bedankt! Bea, Bea, Bea bedankt!". Weder die scheidende Monarchin noch der neue König konnten bei der Zeremonie im Mosessaal des Amsterdamer Königspalastes eine Träne der Rührung unterdrücken.

Die Abdankungsurkunde unterzeichneten nach der ganz in Lila gekleideten Beatrix als Zeugen auch ihr Sohn sowie dessen Frau Máxima (41). Auch die Mitglieder des Regierungskabinetts und die Vorsitzenden beider Kammern des niederländischen Parlaments unterschrieben das Dokument. Mit dabei waren die drei Töchter des neuen Königspaares - unter ihnen die neunjährige Amalia. Sie wurde mit der Abdankung ihrer Großmutter zur Kronprinzessin und wird damit eines Tages ihrem Vater auf dem Thron folgen.

"Ich bin glücklich und dankbar, Ihnen Ihren neuen König vorstellen zu können - König Willem-Alexander", rief Beatrix der jubelnden Menge zu. Der 46-Jährige neue König dankte seinerseits für die Leistungen der Mutter in 33 oft bewegenden und ereignisreichen Jahren ihrer Amtszeit auf dem Thron. Dann erklang die Nationalhymne "Wilhelmus", überall läuteten die Kirchenglocken.

Am Nachmittag stand die formelle Vereidigung von Wilhelm-Alexander als Staatsoberhaupt an. In Amsterdam wie überall in den Niederlanden wurde derweil ausgelassen gefeiert. Die Hauptstadt der Niederlande sei dadurch einen Tag lang "die orangene Hauptstadt der Welt", hatte Ministerpräsident Mark Rutte am Vortag erklärt.

Beatrix ist nun wieder Prinzessin. Willem-Alexanders Frau wird zwar ebenfalls Königin genannt, ist aber nicht zugleich Staatsoberhaupt. In einer letzten Fernsehansprache als Staatsoberhaupt hatte Beatrix sich am Vorabend bei ihrem Volk für dessen Vertrauen und die Unterstützung bedankt. Zugleich betonte sie, Willem-Alexander sei "in jeder Hinsicht" gut auf seine Aufgabe als neuer König vorbereitet.

Beatrix - die perfekte Majestät

Königin war nicht ihr Traumberuf. Doch in 33 Jahren prägte die heute 75 Jahre alte Königin Beatrix die Niederlande. Das Amt wurde für sie weit mehr als eine Pflicht. "Ich habe es immer als ein Vorrecht betrachtet, einen großen Teil meines Lebens in den Dienst unseres Landes zu stellen", sagte sie im Januar.

Die junge Königin mit dem strahlenden Lächeln hatte es nicht leicht. Bei ihrer Krönung 1980 lieferten sich Hausbesetzer Straßenschlachten mit der Polizei. Bereits 1966 hatte sie die Volkswut erregt, als sie ausgerechnet einen Deutschen heiratete. Sehr schnell aber gewann Prinz Claus die Liebe seiner neuen Landsleute. Beatrix führte mit straffer Hand Regie. "Vorstandsvorsitzende der Niederlande GmbH" wurde sie spöttisch, aber anerkennend genannt. Ein "Kontrollfreak", lästern Journalisten. Aber die Monarchin mit dem stets makellos toupierten Haar stand auch ihrem Volk in schweren Zeiten bei.

Nach dem Tod ihres Mannes 2002 und dem Lawinenunglück ihres zweiten Sohnes, Prinz Friso, im Jahr 2012 zeigte das perfekte Staatsoberhaupt sehr persönliche Trauer. Nun gönnen die Niederländer ihr den Ruhestand und Zeit für ihre Leidenschaft, die Bildhauerei, sowie die acht Enkel.

dpa

Der Artikel wird laufend aktualisiert.

144131016604761660894

Kommentare