Tote Jungtiere

Wolf reißt Rinder in Niedersachsen

+
Ein Wofl hat die Rinder im Landkreis Cuxhaven gerissen.

Norden - Die Aufregung war groß, als Mitte August im Landkreis Cuxhaven zwei Jungrinder tot aufgefunden waren. Schon früh stand ein Wolf unter Verdacht. Jetzt bestätigt ein DNA-Test, dass das Raubtier die Tiere gerissen hat.

Ein Wolf hat erstmals in Niedersachsen Jungrinder gerissen. Das bestätigte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz am Donnerstag in Norden. Ein Bauer hatten die beiden Jungrinder am 18. August tot auf der Weide in Lamstedt (Landkreis Cuxhaven) gefunden. Eine Analyse von sechs DNA-Proben ergab jetzt, dass ein Wolf die Tiere getötet hat. Der Landwirt kann jetzt einen finanziellen Ausgleich beim Land beantragen.

Wölfe hatten im ersten Halbjahr 2014 bisher rund 60 Schafe und Damwild gerissen oder verletzt. Seit Anfang 2013 wurden knapp 11 000 Euro an betroffene Tierhalter gezahlt.

dpa

Kommentare