Oster-Parade in Manhattan

New York und die verrückten Hutträger

+
Foto: Je verrückter, desto besser: Teilnehmer der traditionellen Osterparade auf der Fifth Avenue.

New York - Wer will Ostern schon nach Ascot, wenn es in der Fashion-Metropole New York viel interessantere Hüte zu sehen gibt? Auch in diesem Jahr strömten Tausende durch die Straßen von Manhattan, meist bunt kostümiert und mit eigenwiligen Kreationen auf dem Kopf.

Hauptschlagader der Parade war die Fifth Avenue. Dort zogen am Ostersonntag zahlreiche Menschen mit bunten Kostümen entlang, um die Osterferien zu feiern. Neben üppigen Osterkörbchen, Hasenohren und anderem Chi-Chi zierte manchen Kopf sogar etwa ein Baseball-Stadion im Mini-Format oder ein Blumentopf.

isc/afp

6028865

Kommentare