Nach Aufprall

Zehnjähriger nach Auffahrunfall auf A7 verletzt

Hildesheim - Ein zehnjähriger Junge ist bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Hildesheim am Kopf verletzt worden. Der Vater des Kindes fuhr mit seinem Wagen auf einen Motorradanhänger auf. Der Verkehr staunte sich am Morgen auf bis zu fünf Kilometer länge.

Der 48 Jahre alte Vater des Kindes war mit seinem Wagen auf ein Auto mit einem Motorrad-Anhänger aufgefahren. Beim Aufprall seien alle drei Motorräder vom Anhänger geflogen, teilte die Polizei am Samstag mit. Bis auf den Zehnjährigen blieben die Unfall-Beteiligten unverletzt. Die Familie des Jungen war auf dem Weg von der Ostsee zurück in ihren Heimatort Lindau am Bodensee. Die Polizei schätzte den Gesamtschaden auf 50 000 Euro. Der Verkehr staute sich am Morgen auf bis zu fünf Kilometer Länge.

lni

Kommentare