Zwei neue Stränge

Russen und Europäer bauen Nord Stream aus

+
Foto: Das Pipeline-Verlegeschiff „Castoro 10“ verlegt im juli 2010 im Greifswalder Bodden vor Lubmin Rohre für die Ostsee-Erdgaspipeline Nord Stream.

St. Petersburg - Zur Sicherung der Energieversorgung in Europa baut der russische Gasmonopolist Gazprom mit europäischen Partnern zwei neue Stränge für die Ostseepipeline Nord Stream. An dem Projekt seien auchdie Konzerne OMV, Shell und Eon beteiligt, wie das Unternehmen am Donnerstag in St. Petersburg mitteilte.

Mehr dazu in Kürze.

dpa

Kommentare