Bafög-Erhöhung auf 735 Euro

Studenten haben bald mehr Geld in der Tasche

+
Foto: Studenten können sich im Herbst 2016 auf mehr Geld vom Staat freuen.

Berlin - Der Bundesrat hat am Freitag beschlossen, dass der Bafög-Höchstsatz 2016 um sieben Prozent auf 735 Euro steigen soll. Dadurch, dass zusätzlich die Einkommensfreibeträge steigen, wird auch der Kreis der Bafög-Empfänger größer. Das Bildungsministerium rechnet mit 110.000 Bafög-Berechtigten mehr.

Der Bafög-Höchstsatz steigt im Herbst 2016 von 670 auf 735 Euro. Wohnzuschlag und Kinderbetreuungszuschlag werden überproportional gesteigert.

Es ist die erste Anhebung der Ausbildungsförderung nach sechsjähriger Pause. Mit Beginn 2015 übernimmt der Bund den Länderanteil an der Finanzierung. Die Länder, die bislang 35 Prozent der Bafög-Kosten zahlen, sparen dadurch jährlich rund 1,2 Milliarden Euro. Das Deutsche Studentenwerk (legte dem Bund nahe, das Bafög regelmäßig zu erhöhen.

dpa

Kommentare