Spannungen erhöht

Süd- und Nordkorea vereinbaren Gespräche

+
Fotos: Menschen demonstrieren in Südkorea gegen den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un.

Seoul - Inmitten erhöhter Spannungen haben Süd- und Nordkorea Gespräche zwischen hochrangigen Vertretern beider Länder vereinbart. Die Unterredungen seien fürSamstagabend (Ortszeit) im Grenzort Panmunjom geplant, sagte eine Sprecherin desPräsidialamts in Seoul.

Nordkoreahatte den Südenultimativ aufgefordert, bis zum Samstag seine Propagandasendungen über Lautsprecher an der Grenze zu beenden. Das kommunistische Regime in Pjöngjang drohte mit Militärschlägen. Die Spannungen hatten sich nach einem Feuerwechsel zwischen Artillerieeinheiten beider Staaten am Donnerstag zunehmend verschärft.

dpa

Kommentare