Ukraine-Krise

USA verlegen Kampfjets nach Deutschland

+
Die A-10-Flugzeuge sollen sechs Monate in der Eifel stationiert sein und an Übungen mit Nato-Partnern an der russischen Grenze teilnehmen.

Spangdahlem - Angesichts der Ukraine-Krise haben die USA ihre Militärpräsenz im rheinland-pfälzischen Spangdahlem erhöht. Ende vergangener Woche wurden zwölf A-10 Kampfflugzeuge mit rund 300 Militärangehörigen aus dem US-Staat Arizona in die Eifel verlegt.

Mit einem neuen Rotationssystem werde das europaweite US-Programms "Atlantic Resolve" unterstützt, mit dem die Sicherheit der osteuropäischen Nato-Staaten gegen mögliche russische Bedrohung erhöht werden soll,sagte Generalleutnant Darryl Roberson vom US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein am Mittwoch auf der Airbase Spangdahlem. Die A-10-Flugzeuge sollen sechs Monate in der Eifel stationiert sein und an Übungen mit Nato-Partnern an der russischen Grenze teilnehmen. "Sie trainieren zusammen, damit sie für den Fall, dass etwas passiert, bereit sind zu kämpfen", sagte Roberson. Es sei die erste Verlegung dieser Art nach Europa, um auf regionale Bedrohungen reagieren zu können.

dpa

Kommentare