Mauerfall, Berlin
Landkreis

Mauerfall, Berlin

Mauerfall, Berlin

„Berlin wird leben und die Mauer wird fallen“

- Das wiedervereinigte Berlin hat sich zu einer pulsierenden Metropole entwickelt. Die Suche nach den Spuren der Teilung wird zu einer bewegenden Geschichtsstunde.
„Berlin wird leben und die Mauer wird fallen“

„DDR immer als Knast empfunden“

- Der Mauerfall „musste einfach kommen“, blickt Hanne-Lore Kösterke zurück. 1954 war sie aus der DDR geflohen. Am 9. November 1989 schweiften ihre Gedanken aber auch zurück in die Heimat Ostpreußen.
„DDR immer als Knast empfunden“

Lediglich ein paar Plastiktüten als Gepäck

- Wo sonst Familien ihren Urlaub verbringen, im Feriendorf Frankenau, waren in den Wochen nach der Wende 1989 einige Hundert Übersiedler aus der DDR untergebracht. Aus Frankenberg kam eine Lieferung warmer Kleidung.
Lediglich ein paar Plastiktüten als Gepäck

Brieffreund stand vor der Tür

- Als Pfarrer Eisenberg seinen Konfirmanden 1964 Schreibpartner aus Rhodens Partnergemeinde Schkölen in Thüringen zuteilte, hätte Marita Werning nicht geahnt, dass daraus eine lange Freundschaft entstehen würde.
Brieffreund stand vor der Tür

Experte: Einmal im Jahr ist zu wenig

- Von den innerdeutschen Städtepartnerschaften ist nicht viel übrig geblieben. Das meint zumindest Dietmar M. Woesler, Leiter des Bonner Instituts für europäische Partnerschaften, im WLZ-FZ-Interview.
Experte: Einmal im Jahr ist zu wenig

Aufgeblüht oder abgestorben?

- Als 1989 das Ende der DDR näher rückte, kamen sich west- und ostdeutsche Städte näher. Etliche Partnerschaften zeugen davon. Doch was ist 20 Jahre danach davon geblieben? Ein Überblick.
Aufgeblüht oder abgestorben?

Fußballerischer Verlierer der Wende

- Für DDR-Nationalspieler Matthias „Atze“ Döschner kam der Mauerfall wegen eines wichtigen Spiels zu früh und wegen seines Alters zu spät.
Fußballerischer Verlierer der Wende

„Steh auf, die Mauer fällt“

- Zeitzeugen berichten bei einem CDU-Treffen in Lichtenfels
„Steh auf, die Mauer fällt“

Familie um 5 Uhr früh vereint

- Als die Berliner Mauer fällt, bedeutet dies nicht nur die Vereinigung beider deutscher Staaten, sondern auch zahlreicher Familien. Die thüringische Verwandtschaft klingelt die Willinger Familie Behle/Volkenrath am frühen Morgen des 11. November …
Familie um 5 Uhr früh vereint

„Wir kennen nur ein ungeteiltes Land“

- 19-jährige Ines Kubat beschreibt ihre Sicht auf Mauerfall und Wiedervereinigung
„Wir kennen nur ein ungeteiltes Land“