Volkmarsen

Abrissaktion in Wittmarstraße geplant

+

- Volkmarsen (-es-). Zum Schnäppchenpreis von 80 000 Euro hat die Stadt Volkmarsen das alte Kaufhaus Bock ersteigert, um es noch im Dezember abzureißen. Die Abrisskosten werden aus dem Topf der Stadtsanierung gedeckt.

Der in Grundstücksfragen sehr gewiefte Bürgermeister Hartmut Linnekugel hatte seinen Coup von langer Hand vorbereitet: Mit den Mietern im wenig vorzeigbaren Gebäude an der Ecke Wittmarstraße/Niedere Stadtmauer hatte der Rathauschef schon Ausweichlösungen ausgehandelt, als er beim zweiten und entscheidenden Versteigerungstermin beim Bad Arolser Amtsgericht im Namen der Stadt mitbot und schließlich auch den Zuschlag erhielt.

Der Textil-Discounter NKD zieht in diesen Tagen in das ehemalige Modehaus Rumpf im Steinweg. Die Bäckerei Plener wechselt mit ihrer Filiale in das ehemalige Schreibwarengeschäft neben der Eisdiele. Und auch für den letzten Bewohner wurde eine neue Wohnung gefunden. So steht dem Abriss im Zuge einer „städtebaulichen Ordnungsmaßnahme nun nichts mehr im Wege. Am 10. Dezember sollen die Bagger rollen.

Interessenten für das riesige Grundstück mit vielen Parkplätzen in guter Innenstadtlage haben sich schon beim Magistrat gemeldet, doch für Linnekugel steht fest: „Wir brauchen keinen weiteren Lebensmittel-Supermarkt. Wir suchen lieber noch etwas länger nach einem richtigen Magneten für die Innenstadt.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ am Donnerstag, 18. November.

Kommentare