Bad Arolsen

Arolser Ausländerbeirat droht das Aus

- Bad Arolsen (-ah-). Händeringend sucht Bob van Herck Kandidaten für die Wahl zum Bad Arolser Ausländerbeirat am 7. November.

Bis zum 2. September müssen die Vorschläge eingereicht werden beim Ordnungsamt. Doch van Herck, seit 2005 in dem Gremium als Vorsitzender aktiv, hat gerade vier Männer für die Bewerbung gewinnen können. Fehlen die weiteren drei Kandidaten, dann muss die Wahl in diesem Jahr ausfallen, der nächste Urnengang ist 2015. Camillus de Rijck (Belgien), Arif Tanveer (Pakistan), Alfons Macours (Belgien) und der inzwischen eingebürgerte Türke Christian Göz wollen am 7. November antreten. Robert („Bob“) van Herck hat Klinken geputzt und diverse Briefe an Institutionen geschickt, die sich mit Ausländern befassen, darunter die Caritas und die Diakonie, um weitere Bewerber zu gewinnen. Auch die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessen, Landesausländerbeirat, hat sich auf Bitten von van Herck eingeschaltet. Der Beirat vertritt die Interessen der ausländischen Bürger bei den kommunalen Gremien. Ausländer, deutsche Doppelstaatler und eingebürgerte Deutsche ausländischer Herkunft ab 18 Jahren dürfen sich bewerben. Wer sich für die ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, melde sich bitte umgehend unter den Rufnummern 05691/40540 oder 0173/1941366.Die letzten beiden Sitzungen des Ausländerbeirats, der sich normalerweise jeden Monat einmal trifft, finden am 10. August und voraussichtlich am 1. September statt. Van Herck hofft, dass es nicht die letzten Zusammenkünfte bis zur Wahl 2015 sein werden.

Kommentare