Alexander Krey aus Helsen in Mexiko

Audi-Werk in der Wüste neu gebaut

+
Alexander Krey aus Helsen ist nach Mexiko ausgewandert, wo er an dem Aufbau eines neuen Audi-Werkes beteiligt ist.

Alexander Krey aus Helsen ist am Aufbau des neuen Q5-Werkes von Audi in der mexikanischen Wüste beteiligt. Vor knapp einem Jahr wanderte er aus, seit dem vergangenen Monat laufen die ersten Serienfahrzeuge vom Band.

 Nach dem Studium des Internationalen Managements mit den Schwerpunkten Unternehmensführung und Logistik und Erfahrungen in der Automobilindustrieb nahm der Helser mit mexikanischem Hintergrund das Angebot für das mittelamerikanische Land an und fühlt sich dort auch wohl.

Seit Januar 2014 war er bei Audi mit dem Neuprojekt Q5 Mexiko befasst. In Ingolstadt ging es um Vorserienlogistik, die Vorbereitung des Werksaufbaus, Prozessplanungen und Einführung des SAP-Systems.

 Seit Juli 2015 ist Krey in Mexiko mit der Koordination innerhalb der Vorserienlogistik beschäftigt, mit der Steuerung und Absicherung der Teileversorgung. Mehr in der gedruckten Ausgabe der WLZ.

Kommentare