Bad Arolsen

Ausstellung zeigt, wie Rundfunk die Welt veränderte

- Bad Arolsen (-es-). „Hier ist Welle 400“ lautet der Titel der Technikausstellung, bei der seltene Sammlerstücke aus den Zeiten des Röhrenradios in den Räumen des "Historicums20" im stabsgebäude der ehemaligen belgischen Kaserne vorgestellt werden. Gezeigt werden der berühmte Volksempfänger, mit dem Reichspropagandaminister Josef Goebbels die Hetztiraden seines Führers verbreiten ließ, und viele technische Raritäten mehr.

Zu sehen ist aber auch der erste Fernseher in Arolsen verkauft wurde. Zwischen dem selbst gebastelten Diodenempfänger und dem modernen Plasmafernseher liegen Welten, die mit der ersten Ausstellung im Historicum neu entdeckt werden sollen. Die Rundfunktechnik ist eine großen Erfindungen des 20. Jahrhunderts, ohne die die Welt heute anders aussähe. Deshalb ist die Ausstellung wohl auch bestens geeignet, rund ein Jahr vor der offiziellen Eröffnung des neuen Museums in den teilweise bereits fertiggestellten Räumen gezeigt zu werden.Die Ausstellung wird eröffnet am Sonnabend, 24. April, um 15 Uhr im Historicum, Dr.-Großcurth-Straße 1. Danach ist sie bis ende August freitags, samstags und sonntags geöffnet. Für Schulklassen sind Sonderführungen geplant.

Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ vom 20. April.

Kommentare