Jugendmannschaften und Einsatzabteilungen bei Gemeindewettkämpfen

Berndorfer Mannschaften schnappen sich Pokale

Twistetal-Gembeck - Bei den Stadtpokalwettkämpfen der Gemeinde Twistetal räumte sowohl eine Jugend- wie auch die Senioren-Mannschaft aus Berndorf die Siegerpokale ab.

Twistetal-Gembeck (sim). Kein Wunder, war doch die größte Jugendfeuerwehr des Landkreises gleich mit vier Wettkampfteams an den Start gegangen. Insgesamt traten acht Jugendmannschaften aus Twistetal sowie drei Gastjugendwehren aus Haina und Löhlbach zum freundschaftlichen Wettkampf an, den in diesem Jahr die freiwillige Feuerwehr Gembeck ausgerichtet hatte. Während die drei Gastwehren ihre Teilnahme dazu nutzten, Punkte für den Floriancup der Kreisjugendfeuerwehr zu sammeln, galt es für alle anderen Mannschaften, neben dem theoretischen Teil auch einen Löschangriff vorzunehmen. Bei den fünf teilnehmenden Seniorenteams kam als weitere Herausforderung noch eine simulierte Menschenrettung hinzu. Als Wertungsrichter begleiteten Feuerwehrleute aus Waldeck und Diemelstadt die Wettkämpfe.Am Ende lag die Spitze insbesondere bei den Jugendfeuerwehren dicht zusammen. So hatte das Jugendteam Berndorf II (1613 Punkte) die Nase vorn vor Elleringhausen (1605) und Berndorf I (1604). Ähnlich knapp fiel das Ergebnis bei den Senioren aus, bei denen Berndorf (97,97 Prozent) vor Nieder-Waroldern (94,9) und Mühlhausen (88,6) den Siegerpokal errang. „Das war eine rundum gelungene Veranstaltung“, befand Bürgermeister Stefan Dittmann bei der anschließenden Siegerehrung.

Kommentare