Vor einem Jahr klickten Handschellen · Suche nach Geschädigten zeitaufwendig

Bücherdieb noch auf freiem Fuß

+

Bad Arolsen - Die Anklage gegen den notorischen Bücherdieb aus Darmstadt, der historische Werke im Millionenwert geklaut haben soll und deshalb vor einem Jahr in der Fürstlichen Hofbibliothek verhaftet wurde, lässt auf sich warten.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Kassel braucht es für die Klageerhebung noch etwas Zeit. Die Ermittlungen hätten sich vor allen damit befasst, wem die alten und wertvollen 23500 Bücher aus mehreren Dutzend Bibliotheken im In- und Ausland gehören. In 90 Prozent der Fälle seien inzwischen die Besitzer gefunden.

Der promovierte Geowissenschaftler aus Darmstadt war am 21. Februar 2012 auf frischer Tat mit 53 Bänden in der Fürstlich-Waldeckischen Hofbibliothek in Bad Arolsen ertappt worden. In seinem Einfamilienhaus in Darmstadt fand die Polizei dann die Bücher im Millionenwert.

Die historischen und zum Teil sehr wertvollen Werke soll der Verdächtige in deutschen Bibliotheken gestohlen haben. Allein aus der Hofbibliothek hatte er nach Angaben der Ermittler 180 Bände herausgeschmuggelt. Die Bücher sollen überwiegend aus dem 18. Jahrhundert stammen.

Dass der beispiellose Beutezug zu Ende ging, war das Verdienst von Wittekind Prinz zu Waldeck und Pyrmont. In seiner Fürstlich-Waldeckischen Hofbibliothek hatten die Verantwortlichen den Verdächtigen im Auge, nachdem immer wieder Werke über Mineralogie, Geophysik und Naturlehre verschwunden waren. Schließlich wurde die Polizei informiert.

Der Mann war Mitarbeiter des hessischen Wissenschaftsministeriums. Er wurde mittlerweile vom Dienst suspendiert, sitzt aber nicht in Untersuchungshaft. Über sein Motiv wurden bislang noch keine Details mitgeteilt.

Neben dem Diebstahl der historischen Werke wird dem Verdächtigen mittlerweile auch noch vorgeworfen, wertvolle Fossilien aus ganz Europa entwendet zu haben. Neben dem Bücherschatz hat er nach Angaben der Ermittler auch schätzungsweise 1000 Fossilien und Vergleichsstücke gehortet. Entdeckt wurde unter anderem der Kopf eines Flugsauriers. (lhe)

Kommentare