Bad Arolsen

Bushalle am Helser Bahnhof ausgebrannt - Video

+

- Bad Arolsen (-es-). Großeinsatz für die Bad Arolser Feuerwehr am Mittwochmittag: gegen 12.54 Uhr stiegen schwarze Rauchwolken über dem Helser Bahnhof auf.

Ursache war der Brand einer 20 mal 20 Meter großen Fahrzeughalle des Busunternehmens Kotsch. In der Halle war ein Bus abgestellt, der komplett ausbrannte. Menschen wurden nicht verletzt. Der Brand war um 12.54 Uhr gemeldet worden. In der aus Betonständerwerk errichteten Halle befanden sich ein großer Linienbus, sowie ein kleinerer Bus. Mitarbeitern war es bei Brandausbruch noch gelungen, den kleineren Bus aus der Halle zu fahren. Der große Linienbus ist jedoch völlig ausgebrannt. Während des Löscheinsatzes waren mehrere kleine Explosionen zu hören, die wahrscheinlich auf platzende Reifen zurückzuführen sind.

Zur Brandursache selbst, sowie auch zur Schadenshöhe konnte die Polizei am Mittwochnachmittag noch keine Angaben machen. Immer wieder loderten neue Flammen rings um den Bus auf. Erst als die Feuerwehr in großem Stil Löschschaum einsetzt, konnten die Flammen dauerhaft erstickt werden. Etwa 150 Meter von der brennenden Halle entfernt befindet sich eine Tankstelle. Für das Tankstellengebäude oder die Tankanlage bestand zu keiner Zeit Gefahr. Insgesamt waren rund 70 Feuerwehrleute aus Bad Arolsen, Mengeringhausen und Helsen im Einsatz.

Aus Korbach musste die Drehleiter herbeigerufen werden, weil sich ausgerechnet am Mittwoch die Bad Arolser Drehleiter zur Inspektion in der Werkstatt befand. Zur Absicherung des Einsatzortes waren auch Rettungssanitäter des DRK-Kreisverbands abgestellt.

Fotos vom Löscheinsatz finden Sie in dieser Bildergalerie.

Hier geht's zum Video.

Kommentare