In der Camper-Gunst oben

- Das ganze Jahr über ist der Wohnmobilhafen am Twistesee ein gefragtes Ziel. 23 000 Übernachtungen verzeichnen Sigrid und Ludwig Stümpel für das vergangene Jahr.

Das ist eine hohe Anzahl. Doch ist das 2010 geschaffene Gelände mit 120 bis 140 Stellplätzen auch an die Grenzen gekommen. 17 000 Übernachtungen waren es noch vor drei Jahren, dann stieg der Wohnmobilhafen dank guter Bewertungen in führenden Fachzeitschriften in der Gunst enorm an, wurden schon 2013 insgesamt 23 000 Übernachtungen gezählt.

Stolz sind die Inhaber auf den ersten Platz 2014 in der europaweit führenden Fachzeitschrift „Pro Mobil“. Bereits 2013 kam die Anlage auf den Rang drei. Reisende aus Deutschland, Skandinavien und den Benelux-Ländern kommen an den Twistesee und bleiben ein bis zwei Nächte. Ruhe, Erholungsmöglichkeiten, das gastronomische Angebot im Umfeld oder die Angebote direkt am See mit Bademöglichkeiten und Hundestrand locken die überwiegend über 60-jährigen Gäste, wie Sigrid und Ludwig Stümpel berichten.

Seit dem vergangenen Jahr haben die Eheleute auf dem Gelände ein Wohnmobilheim bezogen und sind nun ständig vor Ort. Gerne hätten sie weitere Flächen langfristig gepachtet, um Camper nicht wegen Überbelegung abweisen zu müssen, doch haben die kommunalen Gremien für den Erhalt der verbliebenen Parkplätze gestimmt (siehe weiteren Bericht).

150 000 Euro haben Stümpels in die Anlage investiert. Den Kiosk hat die Stadt aufwendig modernisiert. Die Stümpels hoffen, dass sich der Neubau des Strandbads positiv auf den Wohnmobilplatz auswirkt. (ah)

Kommentare