Im Ehringer Freibad bleibt kein Auge trocken

Comedyabend mit Bademeister Schaluppke

Volkmarsen-Ehringen - Die Ehringer wollen im Sommer das 75-jährige Bestehen ihres Freibades feierlich begehen. Dazu plant der Freibadverein einen Comedyabend am 18. Juni mit Bademeister Schaluppke und seinem Programm „Funky Arschbombe“

Seit 2005 betreibt der Schwimmbadverein Ehringen eigenverantwortlich das Freibad. Technisch war das Bad von der Stadt 2002 und 2004 erneuert worden. Da es in Volkmarsen aber noch das Burgschwimmbad gibt, stand das Freibad Ehringen zur Diskussion. Es gründete sich im April 2005 der Schwimmbadverein Ehringen und übernahm ab der Saison 2005 den Badebetrieb. Mittlerweile hat der Verein 230 Mitglieder, darunter 65 Kinder und Jugendliche, die beitragsfrei Mitglied sein können.

In jeder Saison führen Mitglieder in Eigenleistung Sanierungsarbeiten um das Bad aus. So wurden das Dach des Betriebsgebäudes und der Außenputz des Gebäudes erneuert, ein Edelstahlgeländer um das Becken angebracht, ein Sonnensegel für das Kinderbecken angeschafft, die Sitzfläche vor dem Betriebsgebäude gepflastert, ein neuer Zaun um das gesamte Gelände angebracht und die Absorberanlage zur Erwärmung des Badewassers erneuert.

Das Bad ist von Ende Mai bis Mitte September der soziale Treffpunkt in Ehringen.

Höhepunkt der Jubiläumsfeiern am 18. und 19. Juni ist die Comedy-Veranstaltung mit „Bademeister Schaluppke“ und seinem Programm „Funky Arschbombe“ in der Erpetalhalle.

Rudi Schaluppke erzählt bissige Geschichten von einem Arbeitsplatz, in dem der Fußpilz, beißender Chlorgeruch und - vor allem er: „der Weiße Hai von Köln-Zollstock“ - selbst regiert.

Wenn Rudi am Beckenrand steht, ertrinken die Frauen absichtlich, um von ihm Mund-zu-Mund-beatmet zu werden. Schaluppke schickt nervige Badegäste in die Umkleide und blasenschwache Opis zum Beckenboden-Training.

Er rappt die Baderegeln, rockt die Pool-Nudel, enthüllt das Mysterium der Chlorknaben von Bad Spencer, zelebriert handtuchschwingend den Erlebnis-Aufguss in der Damen-Sauna und schickt sein Publikum anschließend zum Abkühlen in die Dusche.

Schaluppke verwandelt den sozialen Brennpunkt in ein feuchtes Vergnügen und macht Laune auf den nächsten Schwimmbadbesuch. Nichtschwimmer brauchen keinen Rettungsring mitzubringen, denn Rudi trägt ihn am Körper. (r/es)

Karten sind ab sofort zum Vorverkaufspreis von 12 Euro bei der Raiffeisenbank in Volkmarsen, der Zweigstelle in Ehringen und bei Silke´s Back in Ehringen zu erhalten. Kartentelefon: 05693/995090 oder per Mail an: schwimmbadverein-ehringen@web.de

Kommentare