Rundgänge durch Neubau des Helenenheims Bad Arolsen

Senioren leben in Hausgemeinschaften

+
Veronika Marschall vor dem Neubau des WDS-Seniorenheimes in der Helenenstraße.

Bad Arolsen. Eines der größten Bauvorhaben in Bad Arolsen wird zum Jahresende abgeschlossen. Am Freitag, 2. September, kann der 7,9 Millionen Euro teure Neubau des Altenpflegediakoniezentrums Helenenheim besichtigt werden.

Von den insgesamt 138 Plätzen stehen 72 in dem neuen Trakt zur Verfügung, für den das alte Pfarrhaus an der Ecke Helenenstraße abgerissen wurde. Ein angrenzendes Wohnhaus wurde vorsorglich vom Waldeckschen Diakonissenhaus Sophienheim gekauft.

Hausgemeinschaften

Mit dem Neubau soll ein Konzept zur Betreuung von Senioren in sechs Hausgemeinschaften realisiert werden. Die Männer und Frauen wohnen in Einzelzimmern mit eigenen Bädern.

Besichtigungen sind möglich im Rahmen des Sommerfestes des WDS am Freitag, 2. September, von 13 bis 17.30 Uhr. Auch am Samstag werden noch Rundgänge angeboten.

Kommentare