Twistetal

Drei auf einen Schlag

- Twistetal-Niederwaroldern (-ah-). Wirtschaftsminister Dieter Posch überreichte gestern die Anerkennungsbescheide über die Aufnahme der drei Twistetaler „Grunddörfer“ in die Dorferneuerung.

„Dann kann‘s am Montag losgehen“, stellte Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf fest, der selbst zwei Bescheide überreichte: Der eine zur Förderung der Moderation durch ein Architekturbüro, mit dessen Hilfe Stärken und Schwächen analysiert werden, der andere zur Finanzierung der Beratungsleistungen durch ein Architekturbüro. Die sind für private Investoren kostenfrei. Mit der Vorbereitung der privaten Maßnahmen kann auch schon in diesem Jahr begonnen werden. Hingegen steht für den öffentlichen Bereich noch eine halbjährige Konzeptionsphase an, die der Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung beim Kreis begleitet und an der möglichst viele Bürger beteiligt werden sollen.Die Dorferneuerung sei ein kleiner, aber wichtiger Mosaikstein bei der besseren Anbindung der geographisch gesehen peripheren Räume des Landes Hessen an die Ballungszentren, sagte der Minister. Nun sei die Bereitschaft zur Kooperation in den drei Ortsteilen Elleringhausen, Nieder- und Ober-Waroldern gefragt. Durch die Förderung würden neben den kommunalen noch mehr private Investitionen ausgelöst. Mehr in der Ausgab am 10. Dezember 2011.

Kommentare