Volkmarsen

Drei Verletzte bei Küchenbrand

- Volkmarsen (sk). Bei einem Küchenbrand in einem Haus am Erpeweg sind am Freitag Mittag drei Personen verletzt worden. Die Feuerwehr rückte mit 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen aus.

Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer im Kellergeschoss des Mehrfamilienhauses binnen weniger Minuten und entfernten Teile der brennenden Einbauküche. Mit der Wärmebildkamera wurde die Einrichtung auf weitere Brandnester kontrolliert. Zum Belüften der Wohnung setzte die Feuerwehr den Hochdrucklüfter ein. Das Feuer war im Bereich des Herdes ausgebrochen, nach Polizeiangaben war angebranntes Essen die Brandursache. Während der Löscharbeiten war der Erpeweg voll gesperrt. Eigene Löschversuche Zwei Erwachsene und ein Kind wurden bei eigenen Löschversuchen verletzt. Das Kind und ein Erwachsener wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung nach notärztlicher Erstversorgung zur weiteren Behandlung in die Krankenhäuser nach Bad Arolsen und Warburg gebracht. Drei Rettungswagen sowie die Notärzte aus Bad Arolsen und Wolfhagen waren im Einsatz.

Quelle: www.feuerwehr-volkmarsen.de

Kommentare