Diemelstadt-Rhoden

Eindrucksvoller Abschluss der Klangreise

- Diemelstadt-Rhoden (-ah-). Auch die schönste Reise hat mal ein Ende, so auch die Klangreise durch den Kirchenkreis der Twiste, die mit einem klangprächtigen Adventskonzert ihren würdigen Abschluss fand.

In der gut besuchten Stadtkirche zu Rhoden endete die Tournee durch die Kirchen zwischen Wrexen und Ober-Waroldern pünktlich zu Beginn des neuen Kirchenjahres: Bei Adventsmusik zum Mitsingen mit dem Posaunenchor unter Leitung von Oliver Klaus, mit dem Kirchenchor (Dorina Schmidt), Rita Knobbe (Orgel) und Thomas Henze (Trompete) stimmten sich die Musikfreunde auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Mehrstimmige Bläsersätze und strahlende Trompetenklänge setzten Akzente in dem Abschlusskonzert. Anrührende und froh stimmende Choräle erfüllten die Herzen der Zuhörer. Doch was wäre eine Adventsmusik ohne die Mit- wirkung der Gemeinde? So ließ Kirchenmusikdirektor Jan Knobbe die Besucher im Kanon mitsingen, konnten die Zuhörer bei den beliebtesten Weihnachtsliedern mit in den Chor einstimmen. Mit einer Christrose für Knobbe und einer positiven Bilanz dankte Dekanin Ariane Vermeil für die gute Kooperation der Ensembles, die zum Teil in fremden Kirchen musizierten und manchen Besucher zum ersten Mal in ein anderes Gotteshaus brachten. „Eine gelungene Bereicherung“ sei die Klangreise mit ihren 48 Stationen gewesen. Knobbe dankte für das gute Miteinander, allein 40 Chöre mit insgesamt 700 Mitwirkenden seien bei den Konzerten im Kirchenkreis aufgetreten. Die Mühen bei der Vorbereitung und Abstimmung und der Einsatz aller Akteure haben sich gelohnt, stellte die Dekanin fest.

Kommentare