Rohbau am Strandbad Twistesee fast fertig

Erste Konturen erkennbar

Bad Arolsen-Wetterburg - Spaziergänger und Jogger am Twistesee können inzwischen schon erkennen, wie zum Jahresende das Gebäude am neuen Strandbads des Twistesee aussehen wird.

Gebäude und Außenanlagen sollen nämlich bis zum Jahresende fertiggestellt sein, so dass zu Saisonbeginn im kommenden Jahr nur noch die Einsaat des Grases vorgenommen werden muss. An diesem Zeitplan orientieren sich Planer und Bauarbeiter, und sie halten ihn auch ein. Am 18. Juli , so Architekt Arno Puy, sollen die Rohbauarbeiten abgeschlossen werden, so dass am 21. Juli mit der Isolation im rückwärtigen Gebäudeabschnitt begonnen und danach die Lücke zwischen der Wand und dem Hang verfüllt werden kann. Zudem wird mit dem Innenausbau und der Installation der Haustechnik begonnen. Unterdessen ist der Untergrund für den behindertengerechten Weg von dem Geh- und Radweg zum Strand vorbereitet. Mit einem Gefälle von maximal sechs Prozent wird der Weg in Serpentinen zum Seeufer geführt. Dabei werden Holz und in den Kehren Beton verwendet. Zugleich wird mit dem Bau der Treppe begonnen. In Kürze werden der Sand angefahren und die Spielgeräte im Bereich der Außenduschen am Strandbad aufgestellt werden. Die Fläche wird mit schmalkronigen Bäumen bepflanzt, so dass- wie gewünscht - vom Café aus der Überblick über das Gelände am See besteht.Im Bereich des früheren Trampolins werden fünf bis sechs Pkw-Stellplätze für die Nutzer des Strandbadgebäudes und Besucher mit Parkberechtigung für Behinderte geschaffen. Einige weitere Behindertenparkplätze bleiben in dem Bereich des jetzigen Parkplatzes auf der gegenüberliegenden Seite des Wegs zum großen Parkplatz.

Kommentare