Rollstuhlfahrer haben großen Spaß bei Rock und Pop auf der Tanzfläche

Feierlaune bei Disco inklusive

+
Viel Spaß inklusive: Behinderte auf der Discofete im Jugendzentrum.

Bad Arolsen - Eine inklusive Disco im Come In bereitete nicht nur den Behinderten viel Spaß. Inklusiv hieß hier, dass sich Behinderte wie andere auf der Tanzfläche tummelten.

Auch andere Gäste des Jugendzentrums tanzten begeistert mit. Ob mit oder neben Behinderten, stand jedem frei. Jeder, der mitfeiern wollte, war herzlich eingeladen. Diese Veranstaltung wurde vom Team des Bad Arolser Jugendzentrums und von der Aktion für behinderte Menschen Waldeck-Frankenberg organisiert, die auch die Kosten übernahmen.

„Etwa 100 Menschen feiern gemeinsam“, sagte Oberst a. D. Jürgen Damm, der Vorsitzende der Aktion für behinderte Menschen Waldeck-Frankenberg. Auch die Behinderten aus Frankenberg sollten nicht zu kurz kommen, daher wurde ein Bus nach Bad Arolsen von dem Verein gesponsert.

Eine Überraschung hatte Friedhelm Schüttler, der Leiter des Jugendzentrums, parat. Die Sängerin Anahita Aryanpour begeisterte die Menge. Sie sang Hits von Madonna, Abba und anderen Stars und Bands. Sie hat bereits vor etwa zehn Jahren im Jugendzentrum als Praktikantin gearbeitet und entdeckte dort ihre große Leidenschaft fürs Singen. Zudem ist sie unter anderem 2003 beim Hessentag in Bad Arolsen aufgetreten. (Brüne/ Vogel)

Für die behinderten Menschen aus verschiedenen Altersgruppen und die anderen Gäste war die Disco ein großer Spaß. Auch Rollstuhlfahrer konnten bei der Veranstaltung ihrem Bewegungsdrang bei fetziger Musik folgen. Eine inklusive Disco findet auch nächstes Jahr wieder im Frühling und im Herbst statt.Eine inklusive Disco im Come In bereitete nicht nur den Behinderten viel Spaß. Inklusiv hieß hier, dass sich Behinderte wie andere auf der Tanzfläche tummelten.Eine inklusive Disco im Come In bereitete nicht nur den Behinderten viel Spaß. Inklusiv hieß hier, dass sich Behinderte wie andere auf der Tanzfläche tummelten.(Brüne/Vogel)

Kommentare