Schützen in Kohlgrund lassen ihr großes Festwochenende nachklingen

Frauenkompanie mit eigener Fahne

+
Die Frauen-Kompanie hat endlich eine eigene Fahne. Sie wurde bei der Nachfeier geweiht.

Kohlgrund. Zur traditionellen Nachfeier zum Schützenfest hatte das Kohlgrunder Schützenkönigspaar Burkhard und Claudia Kaune eingeladen.

Bei der sehr gut besuchten Veranstaltung mit Kaffee und Kuchen erinnerten sich die Schützen noch mal an ihr großes Fest im vergangenen Monat. Im Anschluss an das Kaffeetrinken begrüßte Vorsitzender Friedrich Biller die Gäste zur Weihe der neuen Fahne der Frauen-Kompanie, die auch den Namen Rhabarber-Kompanie trägt. Die Zeremonie wurde von Pfarrerin Silke Kohlwes durchgeführt. Die im Jahr 1987 gegründete Frauen-Kompanie trug seitdem die damals ausgemusterte schwarz-rot-goldene Fahne der 2. Männer-Kompanie beim Montagsfestzug . Der jahrelange Wunsch nach einer eigenen Fahne wurde nun wahr. Die neue Fahne entwarfen die Frauen nach eigenen Vorstellungen und stellten sie rechtzeitig zum Schützenfest fertig. Die Fahnenabordnung der Frauen bedankte sich bei Schützenbruder Kay Feldhoff für die Fahnenstange und die Restaurierung der beiden Säbel. Nach der Weihe trafen sich die Kohlgrunder wieder in ihrer schmucken, neuen Schützenhalle. Am Abend spielte die Kapelle Aartal-Duo zum Tanz auf und Spieß Rudolf Figge führte die Verdonnerung durch. Alle Schützenbrüder, die sich beim Schützenfest etwas hatten zuschulden kommen lassen, wurden mit einem angemessenen Geldbetrag bestraft. Danach widmeten sich die Kohlgrunder in der Schützenhalle der Fußball-Europameisterschaft. Gemeinsam verfolgten sie dort auf Großleinwand das Spiel. (r)

Kommentare