Schwimmbadfest und Triathlon zum zehnjährigen Vereinsbestehen am 18./19. Juli

Freibad Landau öffnet Pfingsten

+
Becken und Rutsche sind frisch gestrichen – unter anderem mit Hilfe neuer Vereinsmitglieder, die sich beim Landauer Viehmarkt anwerben ließen.

Bad Arolsen-Landau - Seit zehn Jahren ist der Verein Freibad Landau für die „Badeanstalt“ der Bergstadt verantwortlich und startet am Pfingstwochenende in die neue Saison.

Wieder hat sich einiges getan im Frühjahr, um die Anlage (direkt am Radweg R6 gelegen) instand zu halten und zu verschönern.

18 neue Fenster sind in Eigenleistung eingesetzt - bezahlt aus der Vereinskasse und dem Ortsteilbudget. Die große Rutsche ist saniert und frisch gestrichen und auch am kleinen Becken soll rutschen zu Saisonbeginn wieder möglich sein.

Der Skiclub will dem Freibad-Verein wieder unter die Arme greifen und das Pflaster am Beckenrand weiter neu verlegen. Viele Helfer packten mit an bei der Reinigung und beim Streichen der Becken und machten die Grünanlagen wieder ansehnlich.

Manches geschah auch im Verborgenen: Gemeinsam mit den „Kollegen“ in Mengeringhausen gaben die Landauer Aktiven den Anstoß zu einem Runden Tisch für die Freibäder der nordwaldeckischen Kommunen Bad Arolsen, Twistetal, Diemelstadt, Volkmarsen. Wichtiges Ziel ist ein Förderprogramm des Landes Hessen für Freibäder in Vereinshand.

Zum zehnjährigen Bestehen gibt es außer dem Team-Triathlon am 18. Juli auch ein Schwimmbadfest am 19. Juli - unter anderem mit Live-Musik und Wettkämpfen. Mehr: www.freibad-landau.de

Von Christiane Deuse

Kommentare