Twiste

Freilichtbühne Twiste inszeniert Kästner-Stück „Emil und die Detektive“

- Twistetal-Twiste (-es-). Detektive gesucht heißt es in dieser Theatersaison auf der Waldbühne in Twiste. Denn bei Erich Kästners Geschichte „Emil und die Detektive“ können die Zuschauer mithelfen, einen Kriminalfall zu lösen.

Die Freilichtbühne Twiste lädt am Sonntag, 12. Juli, zur Premiere des Familienmusicals „Emil und die Detektive“. Dazu verlost die WLZ wieder fünfmal zwei Freikarten unter allen Einsendern einer Postkarte mit dem Stichwort „Emil“ an die WLZ-Redaktion, Bahnhofstraße 12, in 34454 Bad Arolsen. Willkommen sind auch E-Mail-Zuschriften unter bad.arolsen@wlz-fz.de Einsendeschluss ist Dienstag, 7. Juli. Ein spannender Kriminalfall für Kinder und Eltern gleichermaßen, gespickt mit flotter Musik im Stil der „Goldenen Zwanzigerjahre“ erwartet die Besucher. Erich Kästners weltberühmter Roman über Freundschaft und Zusammenhalt stammt aus dem Jahr 1929 und ist noch heute ein Bestseller. Die aktuelle Musical-Version wurde 2001 im Berliner Stella-Musical-Theater Potsdamer Platz uraufgeführt und feiert seither auch an anderen Theatern große Erfolge. „Die Sache mit Emil“ geht so: Der zwölfjährige Emil Tischbein darf zum ersten Mal alleine nach Berlin fahren, um seine Großmutter zu besuchen. Als er aber im Zug einschläft, wird ihm von dem finsteren Herrn Grundeis sein gesamtes Geld gestohlen: 140 Mark ! Emil verfolgt den gemeinen Dieb durch ganz Berlin, aber wie soll er ihn alleine zur Strecke bringen? Da trifft er auf Gustav mit der Hupe und jede Menge andere Berliner Kinder, die ihm helfen wollen, das Geld zurückzubekommen. Gemeinsam heften sie sich an Grundeis’ Fersen ... Vorprogrammiert sind jede Menge Spannung und Spaß. Zumal sich kein Zuschauer einfach zurücklehnen kann. Wenn der Bösewicht am Ende bis ins Publikum verfolgt wird, heißt es auch für alle kleinen und großen Zuschauer: „Haltet den Dieb!“ Nach der Premiere am Sonntag, 12. Juli, um 15 Uhr ist das Stück noch zu diesen Terminen zu sehen: Am Mittwoch, 15. Juli, um 17 Uhr; Sonntag 19. Juli, um 15 Uhr; Samstag, 25. Juli, 20 Uhr; Sonntag, 26. Juli, 15 Uhr; Samstag, 1. August, 20 Uhr; Sonntag, 2. August, 15 Uhr; Sonntag, 9. August, 15 Uhr; Mittwoch, 12. August, 17 Uhr; Samstag, 15. August, 20 Uhr; Sonntag, 16. August, 15 Uhr; Mittwoch, 19. August, 17 Uhr; Samstag, 29. August, 20 Uhr und am Sonntag, 30. August, 15 Uhr.(r/es)

Kommentare