TuSpo Mengeringhausen dankt treuen Mitgliedern

Führungswechsel angekündigt

Viele Ehrungen für treue Mitgliedschaften und ehrenvolle Verdienste konnten bei der Jahreshauptversammlung des TuSpo Mengeringhausen ausgesprochen werden: Von links Bernd Hoffmann (neuer stellvertretender Vorsitzender), Carsten Hohmann (Kassierer), Thomas Föll (Schriftführer), Lothar Lange, Klaus Sender, Helmut Müthering, Arno Stracke, Johanna Göbel, Horst Hübner, Hans-Joachim Orawetz, Falko Marioth, Erhard Franke, Wilhelm Müller (Vorsitzender und zugleich Geehrter), Heinz Jürgen Weiß, Rolf Scha

Bad arolsen-Mengeringhausen - 936 Namen stehen auf der Mitgliederliste des TuSpo Mengeringhausen, des größten Vereins in der Stadt und eines der größten Vereine im Landkreis. Bei der Jahreshauptversammlung am Wochenende konnte der seit Längerem vakante Posten des stellvertretenden Vorsitzenden neu besetzt werden. So kann sich Vorsitzender Wilhelm Müller künftig auf seinen Stellvertreter Bernd Hoffmann verlassen.

Müller sucht nach seinem Nachfolger, seit er im vergangenen Dezember den Vorsitz bei der Schützengesellschaft übernommen hat. „Bitte sucht bis zum Jahresende einen neuen Vorsitzenden. Die Arbeit bei den Schützen wird in den nächsten Jahren meinen vollen Einsatz erfordern“, appellierte Müller an die Anwesenden, die für die Entscheidung Verständnis signalisierten.

In der allgemeinen Aussprache nach dem Bericht von Kassierer Carsten Hohmann wurden die Bewirtschaftungskosten der Sportanlagen thematisiert. Die Stadt stellte dem Verein 6000 Euro für Pflege und Nutzung der Einrichtungen in Rechnung, was von den Anwesenden bei allem Verständnis für die Nöte einer Schutzschirm-Kommune als schwerer Brocken im Haushalt empfunden wurde.

Aus der Turnabteilung berichtete Sabine Verriet von der guten Arbeit in den einzelnen Gruppen, die für jede Altersklasse ein passendes Angebot bereithalten. Vom Kleinkinderturnen bis zur Wirbelsäulengymnastik werden die Mitglieder von 16 Übungsleitern unterwiesen, darunter sieben Inhaber der Übungsleiterlizenz des Deutschen Sportbundes.

Aus der Fußballabteilung meldete Carsten Hohmann, dass beide Seniorenmannschaften das Aufstiegsziel in die nächsthöhere Klasse zwar jeweils nicht erreichten, dennoch als junge Teams mit dem Erreichten sehr zufrieden sein können. Als neuer Trainer konnte Hans-Günter Kempf gewonnen werden, der einen guten Draht zu den jungen Sportlern habe und die Balance zwischen Fördern und Fordern beherrsche.

Die Jugendmannschaften nahmen erneut an Regionalentscheidungen teil und konnten sich dank ihrer Erfolge über eine großzügige Spende der Sparkasse freuen. Besonders erfreulich sei der große Zuwachs in den jüngsten Mannschaften, die Trainingsgruppen wurden daher geteilt. Zur Unterstützung des Trainings der jungen Kicker werden weitere Betreuer und Trainer gesucht.

Der Kälber-Solar-Cup findet nach der letztjährigen „Freischießen-Pause“ in diesem Jahr am 24. und 25. Mai statt. Am 9. Oktober feiern die Fußballer das Oktoberfest im Vereinsheim und die Hallenturniere finden vom 27. bis 29. Dezember statt.

Radsport-Abteilungsleiter Jörg Franke freut sich über 15 Mädchen und Jungen, die am Nachwuchs-Training teilnehmen. Bei den Bezirks- und Nordhessenmeisterschaften belegten die Jugend-Mannschaften immer vordere Plätze und auch die fünf Seniorenmannschaften mischten in Kreis-, Bezirks- und Landesliga erfolgreich mit. Peter Albrecht und Jörg Franke konnten sich den zweiten Platz in der Verbandsliga erkämpfen.

Die Darbietungen der Kunstradfahrerinnen werden gern bei Veranstaltungen gesehen und die Mountainbiker haben auch in diesem Jahr wieder interessante Touren ins Visier genommen. Das Volksradfahren findet in diesem Jahr am 30. Mai ab der Stadthalle statt. Die Starts beginnen gegen 10 Uhr.

Eine Damen- und fünf Herrenmannschaften vertreten den „weißen Sport“ im TuSpo. Klaus Sender teilte mit, dass die Tennisabteilung mit durchweg guten Mittelfeldplätzen aller Mannschaften bei der Medenrunde 2014 sehr zufrieden ist. In die Medenrunde 2015 sind wieder fünf Mannschaften gemeldet: Damen Kreisliga A, Herren 1 Bezirksliga A, Herren 2 Kreisliga B, Herren 60 und 65 Bezirksliga A und eine gemischte Spielgemeinschaft mit Bad Arolsen für unter 18-Jährige. Die Tennisabteilung feiert im Spätsommer ihr 40-jähriges Bestehen. (ugy)

Kommentare