Bad Arolsen

Geballte Hilfe unter einem Dach

- Bad Arolsen (-es-). Eine gemeinsame Anlaufstelle für Menschen in unterschiedlichen Notlagen wollen die großen Diakonischen Einrichtungen in Bad Arolsen zusammen mit den Vereinen Punkt und Bürgerhilfe in der alten Post einrichten.

Von Pflegeangeboten über Asylberatung bis hin zu Angeboten für Menschen mit körperlichen, geistigen und mehrfachen Behinderungen reicht das Beratungsangebot, das das Waldecksche Diakonissenhaus Sophienheim, das Bathildisheim, das Diakonische Werke in Waldeck-Frankenberg, der Punkt und der Verein Bürgerhilfe gemeinsam stemmen wollen. Ende Juni, Anfang Juli erfolgt der Einzug Zug um Zug. Nach Viehmarkt ist eine offizielle Einweihungsfeier geplant. Zu feiern wird es dann unter anderem ein diakonisches Gemeinschaftsprojekt geben, das im Bereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck seinesgleichen sucht. In bester Innenstadtlage wurde durch den Auszug von Gästezentrum und Stadtwerken ein barrierefrei zu erreichendes Gebäude frei, das im Erdgeschoss auf rund 450 Quadratmetern Platz bietet für das neue Bad Arolser Diakoniezentrum (badz). Künftig sollen hier unter einem Dach Drogen-, Schuldner- und Jugendberatung ebenso angeboten werden wie die Beratung für Schwangerschaftskonflikte und Partnerschaftsfragen. Kuren des Müttergenesungswerkes können vermittelt und alle Fragen rund um die gesetzliche Betreuung geklärt werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ vom 26. Mai.

Kommentare